NAHTSTELLEN - Fotos für die Pressefreiheit

"NAHTSTELLEN" zeigt acht Bildserien, die in Osteuropa und Zentralasien entstanden sind. Sie interpretieren und dokumentieren, wie sich in Georgien / Abchasien, Kasachstan, Russland, Tschetschenien, der Ukraine und Weißrussland Altes mit Neuem zusammenfügt – oder nebeneinander stehen bleibt.

Begleitende Texte informieren über die – häufig sehr prekäre – Lage der Presse- und Meinungsfreiheit in diesen Ländern sowie über die Arbeit von Reporter ohne Grenzen. 

Zitate zur Bedeutung der Pressefreiheit von Prominenten wie Katja Riemann und Henning Mankell sowie von Albert Camus, Einstein oder Voltaire ergänzen Fotos und Texte.

Eine Karte zeigt die Lage der Medien- und Meinungsfreiheit weltweit.
Sieben der acht Serien sind dem aktuellen Band "NAHTSTELLEN. Fotos für die Pressefreiheit 2008"  von Reporter ohne Grenzen entnommen. Der Band dient als Ausstellungskatalog.


Simon Roberts | Motherland | Motherland
Justyna Mielnikiewicz | Rückkehr an die Rote Riviera
Frank Herfort | Zwischen...Zeit
Kirill Golovchenko | 7KM | Feld der Wunder
Anastasia Khoroshilova | Russkie
Andrei Liankevich | In einem unbekannten Land
Jelena und Viktor Vorobjev | Kasachstan. Blaue Periode
Musa Sadulajev | Tschetschenien: Fast vergessen?

Bildserien ansehen Opens internal link in current window.